Mary Wigmans 133. Geburtstag : Tag der offenen Tür und Einweihungsfest der VILLA WIGMAN

Mittwoch, 13. November 2019, ab 15:00 Uhr
VILLA WIGMAN, Bautzner Str. 107

Wir öffnen Tor und Tür der VILLA WIGMAN und laden zu Einblicken, Rückblicken und Ausblicken.

*Ab 15 Uhr TAG DER OFFENEN TÜR
Besichtigung, Gespräch und Installationen zur Geschichte der ehemaligen Wigman-Schule und den Meilensteinen des Ringens der letzten fünf Jahre um den Erhalt und die Nutzung des tanzhistorischen Ortes
Mit Mitgliedern des Vereins Villa Wigman für TANZ

*16.30-17.30 Uhr Führung durch das Haus
Mit Holm Pinkert (Architekt der VILLA WIGMAN)

*16.45-18.30 Uhr Künstlerische Interventionen
Mit Katja Erfurth, Helge-Björn Meyer, Jule Oeft und Daniel Williams, Nora Otte und Daniil Shchapov (mit freundlicher Unterstützung des TJG), Johanna Roggan und the guts company, tristan production, Magdalena Weniger u.a.

*19 Uhr PODIUMSGESPRÄCH zu Rück- und Ausblicken für die künftige Nutzung der VILLA WIGMAN
In Kooperation mit der Sächsischen Akademie der Künste

Willkommen und Dank
Leitungsteam der VILLA WIGMAN
Katja Erfurth, Johanna Roggan, Josefine Wosahlo

 Grußworte
Zweite Bürgermeisterin der Landeshauptstadt Dresden und Beigeordnete im Geschäftsbereich Kultur und Tourismus
Annekatrin Klepsch

 Podiumsgespräch
Mit Katja Erfurth (Vorstandsvorsitzende des Vereins Villa Wigman für TANZ)
Carena Schlewitt (Intendantin HELLERAU – Europäisches Zentrum der Künste)
Michael Freundt (Geschäftsführer Dachverband TANZ Deutschlan)
Holm Pinkert (Architekt VILLA WIGMAN)
Moderation: Anna Till (Tänzerin und Choreographin)

Nach fünfjährigem Ringen um den Erhalt der ehemaligen Schule Mary Wigmans, der Pionierin des Deutschen Ausdruckstanzes, erfolgte im Sommer 2019 der Stadtratsentscheid und die Unterzeichnung eines Erbbaurechtsvertrages der Landeshauptstadt Dresden mit dem Verein Villa Wigman für TANZ. Der Verein verfolgte von Anbeginn die Vision, diesen kulturhistorisch wertvollen Ort zu bewahren und in ein Produktionshaus für Tanz zu wandeln.
Die Gesprächsrunde bietet Rück- und Ausblicke in die zukünftige Nutzung der VILLA WIGMAN.